Kategorien
Release

Klippen dichten Odems – Klippen dichten Odems

Klippen dichten Odems ist die Fusion aus Klippendichter und Odem.
Das gleichnamige Debütalbum des jungen umtriebigen Duo´s markiert
den Startpunkt für eine Sprachgewaltige Zusammenkunft.
Klippendichter mit gewohnt mantrischen Kehlkopfpressing samt
Bildhafter Bilder, Bedeutungsgeschwängert, Verkopftes Fühlen,
gefühltes Verkopfen. Odem mit Wildwasserwandelversen flexibel
wie ein Windhauch auf dem leergefegten Feld, frisch wie der Morgentau. Fulminante Flexibilität, impulsiv gelebt trifft auf Routine,
im Schweiße der alltäglichen Übung. Klippen dichten Odems.

Gemeinsam präsentieren Sie ein Album jenseits der normierten Norm.
Morti69 komplettiert die DreiZweieinzigen mit seinen Facettenreichen
Klangteppichen, harmonisch, aufrührerisch, die Gedanken tragend.

Davesn aka DavidGoliath am Recording und am Mixing.
Frederik Thomas vom Orangefieldmastering am Feinschliff.
Joe Ahland am Cover und Kris Siewert an den Colours.
Klippendichter & Odem am Mic und an den Texten.

Papier&Bleistift ist die Gäng.

Beats: Morti69
Texte/Vokale: Klippendichter & Odem
Recording/Mixing: Davesn aka DavidGoliath (Papier&Bleistift)
Mastering: Frederik Thomas // Orangefieldmastering
Cover: Joe Ahland
Kategorien
Release

Papier&Bleistift | Nullpunkt

„Nullpunkt“ ist der Wendepunkt nach einer langen Reise. Ein Rückbesinnen auf das Gefestigte und bereits Manifestierte um es in Einklang zu bringen mit den neuen Erkenntnissen und dem Zuwachs von Fähigkeit. Es präsentiert die intime Ferne unserer Gedanken – mal verspielt, mal träumerisch, mal jung und naiv wie der Frühling, mal satt und laid back wie der Lenz, wechselhaft wie der Herbst und mal dunkeldeep wie der Winter.

Das vorliegende Werk wird zunächst auf Tape releast um im weiteren
Verlauf diesen Jahres auch auf Vinyl zu erscheinen.
Hier könnt ihr vorbestellen und weiteres Merch bekommen:

Startnext Kampagne:
www.startnext.com/papierbleistift-nullpunkt-lp

Texte: MäxFräsh, Davesn, Marek Klippendichter,
Das Jott, MC Sick & phaeb

Beats: Beatmaschine, Choplin, DavidGoliath & Mosayk

Cuts: DJ Funkwyld & DJ GipGambo

Recording/Mixing: Davesn aka DavidGoliath

Mastering: Frederik Thomas (Orangefieldmastering)

Cover: Ena aka FlashonVinyl

Kategorien
Release

Rough Rabbit | Bomep

Rough Rabbit | Bomep
Mit der „Beats ohne Mische EP“ veröffentlicht der experimentierfreudige Rough Rabbit fünf frische Beats – rough und ohne Mische.
Kategorien
Release

Stevo159 | Blickwechsel

Stevo159 | Blickwechsel

Mit „Blickwechsel“ veröffentlicht Stevo159 im Jahr 2021 sein erstes Solo-Release auf lang ersehnter Schallplatte.

Der Großteil der 10 Songs des experimentierfreudigen MCs und Produzenten entstand bereits zwischen 2018 und 2020, doch spannt das Album inhaltlich einen Bogen von den sorgenfreien Kindertagen bis zum schlaflosen Zweifel als Tagelöhner und selbstständiger Kreativaktivist.

Die aus Stevo´s Repertoire gewählten Beats orientieren sich am warmen Sound der 90er und verbinden knisternde Samples aus Soul und Jazz mit Piano-Loops, 808-Drums und eingespielter Trompete. Der klassische Ansatz kombiniert moderne Drum-Pattern mit eigenen Kompositionen zu einem dynamischen Wechsel aus melancholischer Nachdenklichkeit und pulsierendem Tatendrang, der einen gelösten Blick in die Zukunft wirft.

Zum musikalischen Gedankenaustausch finden sich Cuts von DJ Dikkster, A Guy Called Chris und DJ GipGambo, sowie die klare, energetische Stimme der Essener Sängerin Nilua und ein versierter Part von Marwin Dawiz, was den persönlichen Tenor des Albums ausdrucksvoll unterstreicht. Mix und Mastering von OrangeField sorgen für den Feinschliff im Soundbild. Das Coverfoto stammt aus Stevos Kindertagen und wurde eingerahmt durch den Künstler Mowserka.

„Blickwechsel“ ist als schwarze Vinyl limitiert im Shop und bei HHV erhältlich.

Danke an alle Unterstützer*innen und Hörer*innen für den Support!

Kategorien
Release

MzumB | Quatsch Mir Nicht Rein (2/2)

MzumB | Quatsch Mir Nicht Rein (2/2)

Der Ruhrpott-Representer MzumB aus dem Dortmunder Krupplyn-Kollektiv präsentiert mit „Quatsch mir nicht rein“ die erste Videoauskoppelung aus seiner gleichnamigen EP.

„Ich bin kein Gee wie Warren, doch ich rule so wie Lauren“ – Mit reichlich Golden Age-Referenzen und 90s-Flavor macht MzumB auf „Quatsch mir nicht rein“ einfach das, was er am meisten liebt: Raps auf Instrumentals setzen, um Frust rauszulassen und Seitenhiebe gegen klickskaufende Plastikrapper zu verteilen. Dabei scheint stets der vielbeschworene independent Ruhrpott state of mind durch.

„Vertrau auf das, was du immer gekonnt hast, ich mach das auch, vertrau mei’m inneren Kompass, und bestimme ganz allein, über das, was ich schreib, also quatsch mir nicht rein!“ rappt MzumB in der Hook. Der Neo-Boom Bap-Beat zum Song wurde vom Dortmunder Rap-Musiker Stevo159 produziert, für das Musikvideo zeichneten ebenfalls Stevo sowie der Dortmunder Rapper und Videographer Yuto (Kunstfabrik) verantwortlich.

Kategorien
Release

Marek Klippendichter | Verw​(​irr​)​k​(​licht) (EP​)​OS

Marek Klippendichter | Verw​(​irr​)​k​(​licht) (EP​)​OS

Moin Menschlinge,

„Verw(irr)k(licht) (EP)OS“ droppt ohne große Vorbereitung. Es ist ein etwas anderes Album bei dem das Intuitive und das unterbewusst ungeklärte die Federführung des kreativen Handelns ergriffen haben. Das Album orientiert sich daher nicht an gängigen Normen, normierten Formeln und oder Hörgewohnheiten. Tracks mit Überlänge, zentrale Passagen mit Repetitionscharakter bestimmen zu großen Teilen das Klangbild. Dem gegenüber stehen Skizzenartige Tracks die kurz gehalten sind, gewisse Bilder aufgreifen um darauf schon wieder in der Flut der Zeichen zu verschwinden.

Auf „Verw(irr)k(licht) (EP)OS kommen mir die Homies Odem, Das Jott MC Mikke & Yaşar MC mit kreativen Einschüben und Ergüssen unterstützend zur Seite. Die Beats sind zu einem Großteil von Morti69, Classic der Dicke, Beatmaschine, DavidGoliath, Bass Martin Rice & Anatolian Lover. Mix/Master und Recording sind zu einem Teil von Frederik Thomas vom Orangefieldmastering. Den Rest des Recordings habe ich bei mir im stillen Kämmerlein übernommen. Das Artwork ist von meinem Homie Frappant. Das Gerät droppt zunächst digital und mit der gewohnten Latenz auch auf einem physischen Tonträger, sobald ich weiss welches Format soviel Madness aushält. Wie immer vielen lieben Dank an alle Beteiligten, alle Supporter und alle Menschlinge!

#immerliebzueinandersein #auchmaldankesagen #auchmaltürenaufhalten

beste Grüße, M.

Kategorien
Release

Krupplyn | Beats #1

Krupplyn | Beats #1

Krupplyn Beats #1 vereint exklusive Instrumentals von mehr als 24 Produzenten auf einem Tape mit über 70 Minuten Spielzeit. Mehr als ein absoluter Geheimtipp!

Gemastert wurde das Ganze von Supertight. Artwork und Cover stammen von Mosak, Wonka27 und Mowserka.

Das Tape ist limitiert auf 100 Exemplare und im Shop erhältlich solange der Vorrat reicht.

Kategorien
Release

Marek Klippendichter & Dizzkant | Inspektor Marek und die Schicksalhaften Zufälle

Marek Klippendichter & Dizzkant | Inspektor Marek und die Schicksalhaften Zufälle

„Inspektor Marek und die Schicksalhaften Zufälle“ ist ein Raphörspiel ohne Handlung. Ein Täterloser Krimi. Ein Schicksalshafter Zufalls – Fall.

Inspektor Marek ausgestattet mit dem richtigen Riecher und von Berufswegen Teilzeit – Inspektor in Vollzeit lebt ein Ereignisloses Leben bis auf einmal alles anders wird, wie gewohnt. Schicksalhafte Zufälle treten in seine Existenz. Vielleicht verändern sie ihn, vielleicht auch nicht.

Für alle Sammlerfreunde gibt es das vorliegende Werk mit etwas Latenz auch noch in limitierter Kleinstauflage auf Kassette.

Alle Beats sind von Dizzkant. Alle Raps und alle Skits & Sketches sind von Marek.

Mixing ist von Davesn aka DavidGoliath (Papier&Bleistift)
Mastering ist von Frederik Thomas (Orangefieldmastering)

Das wunderherrliche Artwork ist von Frappant.

Ein auf 50 exemplare limitiertes Tape gibt es über Papier&Bleistift und Marek Klippendichter.

Kategorien
Release

Stevo159 | From the soul

Stevo159 | From the soul
„From the soul“ – das mittlerweile sechste Instrumental-Album von MC und Producer Stevo159 – gibt’s zu hören auf Spotify, Deezer, Bandcamp und Co.
 
Ergänzt wird die Bandbreite samplelastiger Beats durch Beiträge von DJ GipGambo und DJ Dikkste. Das Coverfoto wurde 2013 von DerSeiner in Kathmandu in Nepal geschossen.
 
„Den Großteil der Arbeit hat aber eigentlich meine MPC erledigt. Ich musste quasi nix machen, ausser paar Pads zu drücken. Wer Bock hat kann das Album für n paar Euronen erwerben, damit ich mir n Pils kaufen kann… Bleibt gesund. 1Love!“ – Stevo159
Kategorien
Release

Cmern & Opsay | Cmern & Opsay

Cmern & Opsay | Cmern & Opsay

Astreine Tracks auf astreinen Kasetten. Alle Beats und Raps von Cmern & Opsay persönlich Hand-gewaschen und aufgenommen in den eigenen (gemieteten) vier Wänden. Brandneuer Sound für den Gehörgang, der dein Hirn in Wallung bringt.

Ein einmaliges Erlebnis!